Home Assistant – Bedingungen, einfach erklärt!

Die Bedingungen

In diesem Abschnitt sehen wir uns die verschiedenen Bedingungen etwas genauer an, und wie sie verwendet werden können. Bedingungen können die Ausführung einer Automation verhindern, wenn der Wert der Bedingung nicht „true“ (wahr) ist. Die Bedingungen, die mit einem Stern gekennzeichnet sind, sind eher als Pro-Level zu verstehen und können sehr komplex konfiguriert werden. Sie sind zu umfangreich, um sie hier im Detail zu beschreiben.

Gerät

Beim Gerät unter den Bedingungen haben wir die gleichen Einstellmöglichkeiten wie bei dem Auslöser. Wir können auf alle Entitäten der Geräte zugreifen und als Bedingung einfügen.

Und / Oder / Nicht

Das sind die drei logischen Grundbausteine von Bedingungen, die regelmäßig in Automationen und auch in der Programmierung eingesetzt werden. Sie können untereinander verknüpft und verschachtelt werden.

Und Bedingung: Hier können mehrere Bedingungen abgefragt werden und es wird nur der Status true gesetzt, wenn alle Bedingungen erfüllt sind.

Oder Bedingung: Startet die Automation, wenn mindestens eine Bedingungen erfüllt wird.

Nicht Bedingung: Diese Bedingung kann eingesetzt werden, wenn eine Bedingung nicht erfüllt sein soll.

In der Bedingung kann man wieder auf Geräte, Zustand und einiges mehr zugreifen, um die Bedingung und die logische Abfrage nach Bedarf gestallten zu können.

Bedingungen konfigurieren wie beim Auslöser

Bei den Bedingungen finden wir viele der Einstellungen, die wir beim Auslöser hatten wieder. Sie werden gleich behandelt und ihr könnt bei Auslöser nachgelesen, wie man sie konfiguriert. Ihr könnt alles untereinander verschachteln und verknüpfen und somit eine komplexe Automation erstellen.

Zu den Videos

★☆★ Wenn ihr den Kanal unterstützen wollt über ★☆★

oder über

Das könnte Sie auch interessieren …