Die ESP32-CAM – Webserver, einfach erklärt!

ESP32-CAM programmieren

Bevor wir den ESP32-CAM programmieren können, müssen wir ihn an einen FTDI Adapter anschliessen. Der GPIO 1 Pin ist der TxD und der GPIO 3 ist der TxR Pin in unserer UART Schnittstelle. Auf dem FTDI Adapter kommt der GPIO 1 Pin zu Rx und der GPIO 3 Pin zu Tx, da Rx und Tx überkreuzt angeschlossen werden müssen. Wenn ihr keine Adapter zur Hand habt, könnt ihr die UART-Schnittstelle von z. B. einem Arduino der NodeMCU Modul verwenden. Wie man diese anschliesst könnt ihr aus der Tabelle entnehmen.

Die ESP32-CAM kann mit 3,3 Volt oder mit 5 Volt versorgt werden. Es ist aber sehr zu empfehlen ihn über 5 Volt zu versorgen da er mit der 3,3 Volt Spannungsversorgung nicht so stabil läuft. Beim FTDI Adapter kann man mit einen Jumper hinter den Anschlüssen den Ausgang von 3,3 oder 5 Volt setzten. Jetzt muss noch GND an das Modul und damit wir in den flash Modus kommen, müssen wir den GPIO 0 Pin mit GND verbinden.

Arduino IDE – Boards Manager URLs
Die Arduino IDE vorbereiten

Um die ESP32-CAM in der Arduino IDE verwenden zu können müssen wir zuerst das ESP32 Board installieren. Dazu navigieren wir in der Arduino IDE zu Preferences und bei Additional Boards Manager URLs: fügen wir zwei json-links mit Komma getrennt ein. Der zweite Link ist optional.

https://dl.espressif.com/dl/package_esp32_index.json, http://arduino.esp8266.com/stable/package_esp8266com_index.json
ESP32-CAM mit einer statischen IP-Adresse 

Bei jedem Neustart kann es vorkommen, dass der ESP32-CAM eine neue IP-Adresse zugewiesen wird. Um das zu verhindern, können wir eine statische IP-Adresse angeben, mit der wir die ESP32-CAM immer wieder finden können. Wir können noch einmal das Webserver Beispiel verwenden und wir fügen nur ein paar Zeilen Code hinzu. 

Am Anfang vom Code, wo wir die Wi-Fi SSID und das Passwort eingeben, definieren wir unsere gewünschte IP-Adresse, hier im Beispiel 192.168.0.150, den Gateway und das Subnet.

const char* ssid = "*********";       //<--Wi-Fi SSID eingeben

const char* password = "*********";   //<--Wi-Fi Passwort eingeben



// Hier definieren wir die IP-Adresse, Gateway und das Subnet

IPAddress local_IP(192, 168, 0, 150);
IPAddress gateway(192, 168, 0, 1);
IPAddress subnet(255, 255, 255, 0);

Etwas weiter unten im Sketch suchen wir nach dem WiFi.begin(ssid, password); Bevor wir die ESP32-CAM mit Wi-Fi verbinden, wollen wir unsere IP-Adresse konfigurieren, deshalb kopieren wir oberhalb von WiFi.beginn die Zuweisung. Sollte das schiefgehen, dann geben wir eine Fehlermeldung im Serial Monitor aus.

if(!WiFi.config(local_IP, gateway, subnet))
{Serial.println("Fehler beim IP-Adresse zuweisen!");}

WiFi.begin(ssid, password);

► ESP32-CAM:

https://amzn.to/34Oq5cT – ESP32-CAM – Kamera Modul

https://amzn.to/30VPkZE – ESP32-CAM – OV2640 2MP Kamera  + FT232RL Adapter und Kabel

https://amzn.to/36ZrPmp – 2x ESP32-CAM – Kamera Modul

https://amzn.to/3nH2Slg – 3x ESP32-CAM – Kamera Modul

https://amzn.to/34NGheb – ESP32-CAM – Kamera Modul – 8 dBi WiFi Antenne 

►FTDI / UART / USB mini Kabel:

* https://amzn.to/3a6Ln6S – FTDI232RL USB zu TTL Serial

* https://amzn.to/2xkgqgQ – USB auf Mini USB Kabel für den FTDI232

* https://amzn.to/2Uso9BB – USB-UART Konverter 6-in-1

Jumper Wire:

* https://amzn.to/2WxKwIl Female to Female F2F 40 STK. je 20 cm

* https://amzn.to/2xeKb2V – Set 3 x 40 STK. je 20 cm M2M/ F2M / F2F

Alle Links mit „*“ sind Amazon Affiliate Links. Ich bekomme bei einer Bestellung einen kleinen Teil vom Umsatz, ohne das euch dafür Mehrkosten entstehen.

Zum Video

★☆★ Wenn ihr den Kanal unterstützen wollt über ★☆★

oder über

Das könnte Sie auch interessieren …